Toscano

Toscano Master Aged Serie 1

Toscano
(15)

Specs

SKU: 90032265 Category: Tags: ,

Información adicional

Fortaleza

Media

Largo

16.00 cm

Origen

Italia

Tipo Capa

Kentucky

Tripa

Italy, USA

Vitola

Serie 1

Descripción

El puro Toscano Master Aged Serie 1 presenta una tripa particular, una mezcla única de tabaco 100% Kentucky seed fire cured cultivado en Toscana, Tennessee y Kentucky. La capa italiana tiene un proceso de curado al fuego único que le otorga un color marrón intenso.

El puro se equilibra gracias al cepo más grande y a una maduración prolongada de 360 días.

Descubre la excepcional calidad y el sabor inigualable de Toscano Master Aged Serie 1, un puro que destaca por su artesanía meticulosa y su proceso de envejecimiento cuidadoso.

Sumérgete en la experiencia única de fumar un puro de la serie Master Aged y experimenta la rica tradición tabacalera de Toscano®.

¿Qué opinas de Toscano Toscano Master Aged Serie 1? Cuéntanos tu opiniónCuéntanos tu opinión

  1. cigarworld

    Halbiert und davon wiederum nur die Hälfte geraucht. die Stärke wäre ok, aber neben dem pfefferig-erdigem Aroma ist sie mir insgesamt zu bitter. Hoher Zugwiderstand und wenig Rauch. Nicht meins!

  2. cigarworld

    0/1 Stück. Rustikaleres Erscheinungsbild geht nicht. Klar, formatbedingt. 4 Monate im Humidor. Kaltgeruch etwas künstlich/aromatisiert aber nicht unangenehm, daher von anderen Zigarren getrennt. Medium Body. Leichte Erdaromen und getrocknete Früchte. Hat einen Anklang von Trauben/Rotwein. Im Retrohale noch deutlicher. Asche sehr flockig, Abbrand nicht ganz unproblematisch. 2. Hälfte gefällt mir besser. Rauchdauer überrascht positiv. 95 Min. 8/10.

  3. cigarworld

    1/2 Hälfte: fängt würzig an und hat kräftige Röstaromen. Anschließend kommt Leder, ein bisschen Pfeffer. Ziemlich rassig und würzig mit Erde. Nicht kratzig, sondern eher herb und herzhaft. Ein holziger Unterton, der nur zu bestimmten Situationen passt. Dann aber linear. Gegen Ende wird sie nochmal kräftiger und die Würze bleibt dominant. Optisch natürlich was ganz anderes durch die Form. Zugwiderstand, Verarbeitung und Abbrand top. Das Rauchvolumen ist voll und weiß. Die weichen Kriterien sind insgesamt also so wie man es bei einer Zigarre möchte. Recht starker und würziger Smoke, der vom PLV gerade so passt. Mir persönlich sagt sie nicht zu, jedoch bedanke ich mich bei Cigarworld, dass sie mir eine Probe aufgrund der meiner vielen Bewertungen bereit gestellt haben. Für was schnelles (Rauchdauer ist bei einer Hälfte überschaubar mit 15-20 Minuten) ist sie vollkommen in Ordnung. Wenige Aromen, Intensität ist okay. 5,9/8

  4. cigarworld

    Die Master Aged 1 hat mir ehrlich gesagt ganz gut gefallen. Die Optik ist natürlich sehr rustikal und auch der BBQ Kaltgeruch mag zunächst abstoßend wirken, aber die Inneren Werte zählen ja. Von meiner letzten und ersten Toscano hab ich gelernt und diese erstmal ausm Celophan geholt und extern erstmal ein paar Wochen lüften lassen. In zwei Hälften geraucht hab ich jeweils fast eine Stunde feinstes BBQ Vergnügen mit ein bisschen Vanille, Mandel und einer feiner Honigsüße. Lässt sich also schwer auf dem Aromenrad darstellen. Also, ich würde sie mir nicht nochmal kaufen, aber als Geschenk oder geteilt würde ich nicht ablehnen.

  5. cigarworld

    KG: abgebrannte Grillkohle KZ: smoked Spareribs. Macht mir ein klein wenig Respekt. Sie hat ein fast archaisches Aussehen. Trotzdem merkt man ihr auf den ersten Zügen die Kaltnoten nicht an. Stattdessen hat sie Holz (im Orginalzustand :-)) und eine leichte Hintergrundsüße. Erst im Abgang erahnt man den geräucherten Geschmack. Das in Kombi mit der leichten Süße lässt einen unweigerlich an BBQ-Soße denken. Im weiteren Verlauf kommt etwas Pfeffer auf. An der dicksten Stelle kommt dann und wann sogar Schokolade hinzu. Aber das eigentliche Schauspiel der Zigarre findet im Abgang wieder. Wenn man mit der Zunge schnallzt findet alle zuvor genannten Aromen wieder. Rauchdauer: unglaubliche 100 Minuten die man der Zigarre nicht ansieht. Wenn man das Aussehen der Zigarre ertragen kann, wird man mit einem sehr interessanten Geschmacksprofil belohnt.

  6. cigarworld

    Gleich nach dem Auspacken aus der Hülle, nehme ich einen sehr intensiven, feinen Duft von altem Leder und floralen Noten wahr. Das Deckblatt ist zwar rau und hart, aber gut verarbeitet. Geschmacklich kommen bei mir Assoziationen von Schinken, Salz und Pfeffer. Wobei die Toscano eine ledrig-erdige Grundnote hat. Zwischendurch entsteht eine leichte Süße. Von den bisher getesteten Toscano war die Master Aged Serie, geschmacklich gesehen die Beste. Insgesamt konnte sie mich nicht überzeugen, da ich sie zu kratzig und unausgewogen finde.

  7. cigarworld

    Leckeres Teil, eine mildere Drew Estate Kentucky Fire Cured wenn man so will.. sehr rauchig bbq.. Schwarzwälder Schinken Geruch..aber schön milde toastige Aromen leicht cremig am Anfang und erdig… Tolles Rauchvolumen. Rauchdauer 2 Stunden. Angenehmer als normale Toscanos

  8. cigarworld

    Lagerung ca 4 Wochen im Humidor. Catern und flammen Annahme war top .Der Deckblatt sieht a wennig rustikal aus. Kalt Geruch geht in Richtung Kaffee. Die presentirt sich mit eine gewisse würzigkeit, Danach spürbar sind Röstaromen und holzigkeit. Im späteren Verlauf leichte süße verbunden mit Kaffee Aromen. Im letzten Drittel steigen ledrige Aromen und Erd Geschmack. Gute rauch Volumen. Sie wirkt auf mich mit eine gewisse Stärke. Trotzdem kann man sagen top.

  9. cigarworld

    Zunächst muss ich sagen, dass ich Fan der Toscano Classico bin und immer ein paar neben dem Humidor liegen habe. Optisch sehe ich kaum einen Unterschied. Die Master Aged ist minimal größer, kommt ansonsten genauso rustikal daher, sehr schön. Typisch auch dieser röstige Geschmack beim Kaltzug. Einmal entzündet kommt die große Überraschung, der Rauch schmeckt samtig, fast mild mit nur wenig Pfeffer bei gutem Zug und ordentlich Rauch. Der Pfeffer ist nicht dominant, kitzelt aber immer schön in der Nase und eine gewisse Bitternote schwingt auch mit, gut. Auffallend für mich ist die leckere hintergründige Süße. Die Master Aged ist fast schon komplex und ausgewogen, aber trotzdem sehr gehaltvoll. Da ich sie wie alle Toscanos in der Mitte geteilt habe, war das Vergnügen doppelt. Die Master Aged 1 hat mir sehr gut gefallen und auch der Preis geht in Ordnung, allerdings bekomme ich für die aufgerufenen 6,50€ fünf Classicos, die diesen typisch kräftigen Geschmack nach diesem feuergetrockneten Tabak auch bietet, näturlich nicht so cremig. Man sollte sie auf jeden Fall probieren.

  10. cigarworld

    * Eingelagert am: 08.07.2022 * Preis in Cent: 650 * Outdoor getestet am: 02.08.2022 * Begleitendes Getränk: Kaffee * Aussehen: interessantes Format mit einem sehr rustikalen, grobadrigen, pickeligen und rauen Deckblatt in Maduro. Extrem uneben und unrund gerollt. Die Einlage kommt an der Naht aus dem Deckblatt raus * Banderole: schlicht, aber sieht von der Zigarre am besten aus * Kalt Duft: würzig, geräuchert * Kalt Geschmack: würzig, geräuchert, fleischig * 1.Drittel: süß- würzig mit Holz, Pfeffer und Röstaromen. Minimal salzig. Mild aromatisch * 2.Drittel: würzig, geräuchert, salzig, holzig, minimal roter Pfeffer – süß scharfe Würze. Würzig und sehr nikotinhaltig * 3.Drittel: wird deutlich milder. Holzig, würzig, geräuchert, salzig, roter Pfeffer. Medium aromatisch und extrem nikotinlastig * Geschmack: kann man machen, aber muss ich nicht nochmal haben, ist so gar nicht mein Fall * Geraucht in Prozent: 100 * Rauchdauer in Minuten: 110 * Farbe der Asche: dunkelgrau * Konsistenz der Asche: fest * Nachgeschmack: rauchig, nikotinlastig * Kommentar / Gesamteindruck: im ganzen geraucht und nicht durchgeschnitten. Fertig angeschnitten kommt sie daher. Meiner bescheiden Meinung nach gibt es bessere Zigarren an der Tankstelle als die Toscano für überteuerte 650 Cent mit der schlechten Verarbeitungsqualität und Geschmack. Immerhin waren die Raucheigenschaften gut

  11. cigarworld

    Starker Tobak! Die Toscano Master Aged ist wie ihre preiswerteren Schwestern aus der normalen Serie eine stark fermentierte und meist geröstet schmeckende Kentucky-Italo-Zigarre, die nach meinem Empfinden stärker, aber auch harmonischer ist als die kleinen Toscanellos. Ich habe die Zigarre traditionsgemäß geteilt und dann eine Hälfte geraucht. Dabei fielen mir beim zweiten Smoke Aromen auf, die fast an Ahornsirup erinnern, ohne dass eine penetrante Süße aufgetreten wäre. Ein spannendes Raucherlebnis! Vielleicht sollte man sich über einen vorausgegangenen Test der normalen (z.T. aromatisierten und damit gefälligeren) Toscanellos an diese Zigarre herantasten. Für Freunde italienischer Tabakkunst ist die große edle Toscano eine nachdrückliche Empfehlung.

  12. cigarworld

    Typisches Toscano-Deckblatt (Kentucky): sehr dunkel, ledrig und grob wirkend. Zug und Abbrand waren perfekt, die Asche dunkel und sehr fest. Kommt, wie zu erwarten, sofort zur Sache … ziemlich stark und sehr würzig mit reichlich Holz, Pfeffer und eine Ahnung von Süße. Letztere verschwindet schnell wieder und macht Platz für Leder und Erde. Ziemlich stark und würzig-holzig, sehr sättigend und definitiv nichts für den Vormittag. Sollte man durchaus mal probiert haben. Rauchdauer: 35min (je Hälfte) Punkte:88

  13. cigarworld

    Zur Toscano im allgemeinen muss man ja garnicht mehr so viel sagen, auch ich rauche sie ab und an Malinda freuen mich dann immer über diesen sehr klassischen und einmaligen Geschmack. Ich habe die Master Aged nicht geteilt, sondern am Stück geraucht. Sie scheint ein weniger leichter gerollt zu sein als das Original und hat somit auch einen leichteren Zug. Die Zigarre startet für mich außergewöhnlich mild, fast schon ein bisschen zu mild. Erkennbar sind aber anfänglich deutlich süße und fruchtige Aromen. Ungefähr zur Hälfte nimmt sie deutlich an Intensität zu. Jetzt sind stärkere Holz und Lederaromen erkennbar. Schöner Smoke für einen langen Sommerabend. Unkompliziert und lecker.

  14. cigarworld

    Eine milde bis mittelkräftige Zigarre mit erdig-herben Grundnoten. Die Verarbeitung ist grob, aber wind- und wetterfest. Zug gut, Rauchvolumen mittelmäßig; der Abbrand nötigt ab und an kleinere Korrekturen – das abgebrannte Deckblatt steht stellenweise häufig ab. Die Zigarre selbst bietet eine leicht erdig-herbe Kombination von Holz und Leder bei regulierter Pfefferstärke. Angenehme Palette, ausgewogene Struktur. Das Spektrum wird im Rauchverlauf ergänzt von Röstaromen und Kaffeenoten und ist recht beweglich – vereinte Röst- und Holzspitzen halten die Spannung bis ins Finale aufrecht.

  15. cigarworld

    Bin überrascht. Die Master Aged ist etwa dreimal so teuer wie die klassischen Varianten und viereinhalb bis fünfmal so gut. Habe bisher die Nr 1 und 3 probiert. Grundverschieden sind sie nicht. Beide bieten eine harmonische Grundnote und viele interessante Obertöne, die ich bei der Serienware vermisse. Nr 1 scheint mir etwas mehr ins Fruchtige zu gehen. Beide habe ich sehr genossen.

Añade una valoración

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *